Sonnenstrahlen durchfluten im Herbst den dunklen Nadelwald, der sich weit ausstreckt rund um den Haardtkopf, einem der höchsten Gipfel im Hunsrück
(659 m)

Wandern im Hunsrück

Für Naturliebhaber und Leute, die Ruhe suchen, gibt es, nicht weit entfernt von den dicht bevölkerten Niederlanden, noch einen Flecken, wo man endlos umherstreifen kann über sich wellende Hochflächen, in ausgedehnten Wäldern und tiefen, klammähnlichen Tälern.

Tagelang kann man herumstreifen ohne auch nur einem Wanderer zu begegnen und nur abends, wenn man in den stillen, bäuerlichen Dörfern die Unterkunft für die Nacht erreicht, trifft man auf Menschen, die einen neugierig, aber freundlich betrachten, weil sie es mit Fremden zu tun zu haben.

Dies alles ist noch im HUNSRÜCK möglich, einer einsamen Landschaft. Vielleicht ohne Höhepunkte im Fremdenverkehr, aber gerade deswegen für den Ruhe- und Natursuchenden ein idealer Ort, im Nachbarland Deutschland ungefähr 300 km von Utrecht entfernt.

Die verschiedenen Seiten dieser Site (Siehe Menue links) zeigen viel Wissenwertes über den Hunsrück und besonders über die Wandermöglichkeiten dort. Also immer weiter anklicken und im voraus geniessen, was man später selbst erleben kann. Für allgemeine Informationen fang bei "Der Hunsrück" an.